Termine
Museum Alte Rektorschule
Buddelmuseum - Heimatstube - Historische Schmiede - Sonderausstellungen > mehr
Boßeltour
Boßeltour > mehr
WILDES HOLZ
WILDES HOLZ "Ungehobelt" > mehr
Lottonachmittag
Lottonachmittag > mehr
Wintervergnügen
Wintervergnügen des Sportfischervereins Hecht (Hechthausen) > mehr
Tidenkalender
18.02.2018
HW
04:40
18.02.2018
NW
12:33
18.02.2018
HW
16:59
19.02.2018
NW
00:41

mehr >

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Klimaschutz geht alle an. Die Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Hemmoor haben sich daher zum Ziel gesetzt,  durch die Sanierung der Straßenbeleuchtung den Gesamtverbrauch der Beleuchtungsanlagen zu senken und damit nachhaltig einen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasimmissionen zu leisten.
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Vorgesehen ist, die alten und uneffizienten Beleuchtungskörper durch LED-Leuchten zu ersetzen. Neben der hohen Energieeffizienz haben die neuen Leuchten auch eine besonders lange Lebenserwartung.
Die Umsetzung erfolgt in Abschnitten.
Im Jahr 2012 wurden bereits insgesamt 482, im Jahr 2013 insgesamt 110 Leuchten in der Stadt Hemmoor und den Gemeinden Hechthausen und Osten ausgetauscht.
Für die Förderperiode 2013/2014 werden in der Stadt Hemmoor im Bereich der Ortsteile Althemmoor und Westersode zurzeit insgesamt 85 Leuchten ausgetauscht.
In der Gemeinde Hechthausen sind es 71 Leuchten in den Ortsteilen Laumühlen, Klint und Bornberg.
Die ausgewählten Leuchtpunkte sind zwischen 30 und 40 Jahre alt und weisen einen sehr hohen Energiebedarf auf. Die erwartete Energieeinsparung beträgt zwischen 70 - 75 %. Die beschriebene Maßnahme wird aus Mitteln der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung mit 20 % der zuwendungsfähigen Kosten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorensicherheit gefördert (Förderkennzeichen 03KS4052). Die Projektabwicklung hat das Bundesumweltministerium den Projektträger Jülich beauftragt. Projektträger Jülich: www.ptj.de
 
Weiterführende Informationen zur Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums finden Sie unter: www.klimaschutz.de
 
Bekanntmachung:
Titel: „KSI: Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Samtgemeinde Hemmoor durch Austausch alter Leuchtenköpfe in LED-Leuchten“. Laufzeit: 01.09.2013 bis 31.08.2014. Förderkennzeichen: 03KS7082

 
Aus dem Rathaus
Verwaltungsaußenstelle Hechthausen

Die Verwaltungsaußenstelle Hechthausen ist voraussichtlich bis zum 16. Februar nur zu folgenden...

> mehr
Anmeldeverfahren für die Kindertagesstättenplätze

Die Vergabe der Kindertagesstättenplätze erfolgt für einen Kindertagesstättenplatz in der Stadt...

> mehr
Preiswerte Baugrundstücke mit Kinderbonus!

Die Stadt Hemmoor veräußert im Baugebiet „Am Kirchfeld“ courtagefrei eigene Baugrundstücke. Sichern...

> mehr
Buch über die Hemmoorer Schifffahrt

Das Buch über die Oste und die Hemmoorer Schifffahrt (Von einem kleinen Fluss hinaus in die Welt),...

> mehr
Gewinner der Weihnachtsmarkt-Tombola

Für den Weihnachtsmarkt der Stadt Hemmoor am 02. und 03. Dezember 2017 hat die...

> mehr
Wahlergebnisse der Landtagswahl 2017

Hier finden Sie die Wahlergebnisse der Landtagswahl 2017 aus dem Bereich der Samtgemeinde...

> mehr
Bürgerbroschüre
Informations- bzw. Bürgerbroschüre

Die Samtgemeinde Hemmoor präsentiert sich in der Informations- bzw. Bürgerbroschüre mit einer...

> mehr